Corinna Kuprin

Verformungsverfestigung bei zyklisch inkrementeller Torsion von Reineisen und dem Stahl 42CrMo4N

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-103890

Kurzfassung in Deutsch

Die Arbeit widmet sich dem Fließverhalten von Stählen bei zyklisch inkrementeller Torsion. Dazu werden vergleichend Reineisen und der ferritisch-perlitische Stahl 42CrMo4N bei unterschiedlichen Verformungspfaden betrachtet. Vor allem in zyklischen Torsionsversuchen mit bleibendem Verformungsinkrement je Zyklus werden Fließkurvenverläufe und Verformungsverfestigung analysiert.
Die Ergebnisse belegen den Einfluss des lamellaren Zementit auf das Fließverhalten des Stahls 42CrMo4N, während die Eigenschaften des Reineisens von der entstehenden Versetzungszellstruktur bestimmt werden. Die Richtungsabhängigkeit der Fließspannung und die Verläufe der Fließkurven unterscheiden sich für die betrachteten Werkstoffe deutlich.
Fließortkurven dienen der quantitativen Beschreibung der Verfestigung. Die Vorgehensweise zu ihrer Ermittlung und ihre Abhängigkeit von den Versuchsbedingungen und den Verformungszuständen werden gezeigt. Bei Reineisen dominieren isotrope, bei dem Stahl 42CrMo4N kinematische Verfestigungsanteile das Fließverhalten.

Kurzfassung in Englisch

Ferritic-pearlitic steel 42CrMo4N and pure iron under different strain paths are compared regarding their flow behaviour. Mainly in cyclic torsion tests with resulting strain increment per cycle shear stresses and strain hardening are analysed.
The results show, that the cementite lamellae determine the flow behaviour of the steel 42CrMo4N, whereas the properties of pure iron are governed by the evolving dislocation cell structure. The dependency of flow stress on the strain direction is different for the two materials.
Yield surfaces describe strain hardening quantitatively. The procedure for yield point detection and the dependency of subsequent yield surfaces on experimental conditions and strain states is shown. For pure iron isotropic hardening, for steel 42CrMo4N kinematic strain hardening dominates the flow behaviour.

weitere Metadaten

übersetzter Titel
(Englisch)
Strain hardening of pure iron and steel 42CrMo4N under cyclic incremental torsion
Titel der Schriftenreihe
(Deutsch)
Schriftenreihe Werkstoffwissenschaft ; 1
Schlagwörter
(Deutsch)
Ferrit-Perlit, zyklisch inkrementelle Torsion, zyklische Verfestigung, zyklische Entfestigung, Bauschingereffekt, Quereffekt, Fließortkurve, Folgefließortkurve, isotrope und anisotrope Verformungsverfestigung
Schlagwörter
(Englisch)
ferrite-pearlite, cyclic incremental torsion, cyclic hardening, cyclic softening, Bauschinger effect, cross effect, yield surface, subsequent yield surface, isotropic and anisotropic strain hardening
SWD SchlagworteTorsion, Verfestigung, Fließfläche
DDC Klassifikation629
DDC Klassifikation672
Institution(en) 
HochschuleTU Chemnitz
FakultätFakultät für Maschinenbau
ProfessurWerkstofftechnik
BetreuerProf. Dr.-Ing. habil. Martin F.-X. Wagner
GutachterProf. Dr.-Ing. habil. Martin F.-X. Wagner
Prof. Dr.-Ing. Frank Hahn
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)29.06.2012
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung04.10.2012
Veröffentlichungsdatum (online)12.02.2013
persistente URNurn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-103890
ISSN2195-9013

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden