Tobias Brändle, Holger Lengfeld

Führt Studium ohne Abitur zu geringerem Studienerfolg?

Befunde einer quantitativen Fallstudie

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:15-qucosa-161321

Kurzfassung in Deutsch

Im Jahr 2009 sind die deutschen Hochschulen für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung geöffnet worden. Der Beitrag fragt, inwiefern sich diese nicht-traditionellen Studierenden hinsichtlich des Studienerfolgs von traditionellen
Studierenden mit Abitur unterscheiden. Auf der Basis von Überlegungen zu Kompetenzunterschieden aufgrund unterschiedlicher Bildungsverläufe und der kulturellen Schließung des akademischen Feldes für Personen mit niedrigerer sozialer Herkunft bilden wir Hypothesen zu Leistungsunterschieden. Diese überprüfen wir anhand von Studien- und Prüfungsleistungsdaten von 4.224 B.A.-Studierenden eines Fachbereichs einer deutschen Universität. Die Analysen zeigen, dass nicht-traditionelle Studierende im Vergleich zu Personen mit Abitur im ersten Studienjahr 7,4 Prozent weniger Lehrveranstaltungen bestehen, eine um ein Fünftel geringere Wahrscheinlichkeit aufweisen, das Studium innerhalb eines Zeitraums von mindestens neun Semestern zu beenden und das Studium mit einem durchschnittlich um 0,15 Notenpunkte schlechteren Endergebnis abschließen. Aufgrund der spezifischen Bedingungen des analysierten Fachbereichs schlussfolgern wir, dass diese Leistungsunterschiede in der Breite der deutschen Hochschullandschaft stärker ausgeprägt sein müssten als in dem untersuchten spezifischen Fall.

weitere Metadaten

Erschienen in Arbeitsbericht des Instituts für Soziologie
Titel der Schriftenreihe
(Deutsch)
Arbeitsbericht des Instituts für Soziologie ; 66
Schlagwörter
(Deutsch)
Studium ohne Abitur, nicht-traditionelle Studierende, Bildungsungleichheit, Hochschulforschung
Schlagwörter
(Englisch)
study withour secondary school leaving examination, non-traditional student, educational inequality, university research
DDC Klassifikation060
DDC Klassifikation305
Beteiligte Institution(en) 
HochschuleUniversität Leipzig
FakultätFakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
ProfessurInstitut für Soziologie
Institution(en) 
HochschuleUniversität Leipzig
FakultätFakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
ProfessurInstitut für Soziologie
DokumententypForschungsbericht
SpracheDeutsch
Erstveröffentlichungjahr der Druckausgabe2015
Veröffentlichungsdatum (online)20.02.2015
persistente URNurn:nbn:de:bsz:15-qucosa-161321

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden