Peter Fettke, Peter Loos

Der Referenzmodellkatalog - Ein Instrument des Wissensmanagements

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-200100940

Kurzfassung in Deutsch

Referenzmodelle können als Speicher für explizites Domänenwissen interpretiert werden. Obgleich in der Literatur inzwischen zahlreiche Referenzmodelle dokumentiert sind, ist der Zugang zu diesen Wissensspeichern uneinheitlich und nicht systematisch möglich. Referenzmodellkataloge ermöglichen Referenzmodelle nach einheitlichen Gesichtspunkten zu ordnen und nach spezifischen Gesichtspunkten zugreifbar zu machen. Damit bilden sie ein zentrales Instrument zur Erschließung der Wissensquelle Referenzmodell und bilden die Schnittstelle zwischen den Prozessen der Entwicklung von Referenzmodellen einerseits und der Anwendung von Referenzmodellen andererseits.

weitere Metadaten

Schlagwörter
Unternehmensmodellierung
Schlagwörter
Referenzmodellierung
Schlagwörter
Ordnungssysteme
Schlagwörter
Modellspeicher
Schlagwörter
Modelldokumentation
SWD SchlagworteKlassifikation
SWD SchlagworteTaxonomie
SWD SchlagworteTypologie
DDC Klassifikation650
DDC Klassifikation004
Institution(en) 
HochschuleTU Chemnitz
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften
DokumententypProceedings
SpracheDeutsch
Veröffentlichungsdatum (online)05.11.2001
persistente URNurn:nbn:de:bsz:ch1-200100940
QuelleReferenzmodellierung 2001, Know-how-Transfer mit betriebswirtschaftlichen Referenz-Informationsmodellen, 5. Fachtagung, Neue Messe Dresden, 2. November 2001, Im Verbund mit KnowTech 2001 und COMTEC 2001, CD-ROM.

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden