Volker Buttermann

Strategische Allianzen im europäischen Eisenbahngüterverkehr

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:swb:14-1057130057687-65576

Kurzfassung in Deutsch

Seit den 90er Jahren ist die Wettbewerbsstruktur im europäischen Eisenbahngüterverkehr starken Veränderungen unterworfen. Die Auflösung staatlicher Monopole sowie die Öffnung nationaler Märkte implizieren einen intensivierten Wettbewerb, bieten jedoch gleichzeitig die Möglichkeit, sich über neuartige Formen der Allianzbildung Wettbewerbsvorteile zu sichern bzw. Eintrittschancen in neue Transportmärkte zu nutzen. Die Einführung wettbewerblicher Marktstrukturen im Eisenbahngüterverkehr betrifft einerseits die Schaffung gleicher Wettbewerbsvoraussetzungen im Verhältnis der Verkehrsträger untereinander (intermodal). Weiterhin steht die Einführung von Wettbewerb zwischen Eisenbahnverkehrsunternehmen im Vordergrund (intramodal). Die vorliegende Arbeit betrachtet Allianzmöglichkeiten entlang beider Dimensionen: im Mittelpunkt stehen Partnerschaften zwischen Eisenbahnverkehrsunternehmen und/oder intermodalen Partnern, die grundsätzlich auf die Gestaltung des intramodalen Wettbewerbs ausgerichtet sind. Aufgrund des Einbezugs intermodaler Partner, der vor dem Hintergrund integrierter Logistikketten immer bedeutsamer wird, gelangt die Perspektive der Beeinflussung des Wettbewerbs der Verkehrsträger untereinander mittels Allianzen ebenfalls in das Blickfeld der Untersuchung. Übergeordnetes Ziel der Arbeit stellt die Analyse des Allianzphänomens und die Systematisierung spezifischer Allianzmodelle im europäischen Eisenbahngüterverkehr vor dem Hintergrund der sich fortlaufend verändernden Marktstruktur und fortgesetzten Deregulierung dieser Branche dar. Das Hauptinteresse gilt der Allianzrelevanz in dieser Branche im allgemeinen und der Verdeutlichung branchenstrukturprägender Allianzmuster im besonderen. Betriebswirtschaftlicher Forschung in diesem Branchenumfeld soll damit ein stärkeres Gewicht beigemessen werden.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
Analyse der Wettbewerbsstruktur, Branchenstruktur, Deregulierung, Eisenbahngüterverkehr, Logistikallianz, Schienengüterverkehr, Strategische Allianz, intramodaler Wettbewerb, ntermodaler Wettbewerb, strategische Kooperation
Schlagwörter
(Englisch)
deregulation, freight railway, freight traffic, freight trains, industry structure analysis, intermodal traffic, intramodal traffic, logistic alliance, market structure analysis, strategic alliance, strategic cooperation
SWD SchlagworteDeregulierung, Eisenbahngesellschaft, Eisenbahngüterverkehr, Europa, Strategische Allianz, Verkehrsmarkt, Wettbewerb, Wettbewerbsstruktur
DDC Klassifikation41
RVK KlassifikationQR 820
Institution(en) 
InstitutionTechnische Universität Dresden
AbteilungVerkehrswissenschaften
BetreuerProf. Dr. rer. pol. Sebastian Kummer
GutachterProf. Dr. Dr. h.c. Claude Kaspar
Prof. Dr. rer. pol. Sebastian Kummer
Doz. Dr.-Ing. habil. Armin Woda
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)20.04.2002
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung19.06.2003
Veröffentlichungsdatum (online)04.06.2003
persistente URNurn:nbn:de:swb:14-1057130057687-65576

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden