Hartmut Haenchen, Thomas Bürger, Karl-Wilhelm Geck

Vom Dresdner Kreuzchor zur Mailänder Scala

Ein Interview mit Hartmut Haenchen, der am 21. März 70 Jahre alt wird

Mit Hartmut Haenchen sprachen Thomas Bürger und Karl-Wilhelm Geck

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-107287

Kurzfassung in Deutsch

Der Dirigent Hartmut Haenchen hat einen Schenkungsvertrag mit der SLUB geschlossen, um die Dokumente seines künstlerischen Wirkens dauerhaft für Forschung und Praxis zur Verfügung zu stellen. Schon als Schüler und Student hat er sich mit den musikalischen Quellen der Bibliothek beschäftigt, heute ist er auf den Konzert- und Opernbühnen der Welt zu Hause. Die SLUB widmet ihm eine Ausstellung (vom 22. Februar bis 5. Mai) und eine Matinee am 17. März. Thomas Bürger und Karl-Wilhelm Geck befragten ihn am 8. Februar – bei seinem Besuch der SLUB zwischen zwei Proben an der Mailänder Scala – zu seinem Werdegang und zu seinen weiteren Plänen.

weitere Metadaten

Erschienen in BIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen - Jg. 6. 2013, H. 1
Schlagwörter
(Deutsch)
Hartmut Haenchen, Interview, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek, Schenkung, Vorlass
SWD SchlagworteHaenchen, Hartmut, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek, Schenkung, Vorlass
DDC Klassifikation020
RVK KlassifikationLP 95900, AN 80190
Institution(en) 
HochschuleSLUB Dresden
DokumententypArtikel
SpracheDeutsch
Veröffentlichungsdatum (online)04.03.2013
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-107287
QuelleBIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 6(2013)1, S. 52-55

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden