Dominic Detzen

Conceptual and historical underpinnings of accounting

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-119374

Kurzfassung in Deutsch

Die vorliegende kumulative Dissertationsschrift befasst sich mit den konzeptionellen Grundlagen und der historischen Entstehung verschiedener Aspekte der Rechnungslegung. Der erste Artikel setzt sich mit den konzeptionellen Grundlagen des amerikanischen Standardsetzers FASB auseinander und zeigt, dass die Entstehung des amerikanischen Rahmenkonzepts in den 1970er und 1980er Jahren stark von Umweltfaktoren abhing. Im zweiten Beitrag wird dargelegt, dass das vom internationalen und amerikanischen Standardsetzer im Jahr 2010 überarbeitete Rahmenkonzept, mithin die qualitativen Anforderungen an nützliche Finanzinformationen, im konditional-normativen Sinne keine ausreichende Basis für die Entwicklung von Rechnungslegungsnormen ist. Der dritte Artikel fokussiert auf die regulatorische Entwicklung der Bewertung von Vermögenswerten in Deutschland und stellt regulatorische Änderungen sozioökonomischen und politischen Umweltfaktoren gegenüber. Der abschließende vierte Beitrag enthält eine historisch-kritische Analyse des der Rechnungslegung zugrunde liegenden Rechenschaftskonzepts, welches zur Zeit des Nationalsozialismus an einer deutschen Hochschule untersucht wird. Dabei werden insbesondere die Grenzen von Rechnungsanforderungen analysiert und dargelegt.

Kurzfassung in Englisch

This cumulative dissertation covers the conceptual foundations and historical evolution of various aspects in accounting. The first article discusses the conceptual framework of the U.S. standard setter FASB and shows that the evolution of the U.S. GAAP conceptual framework in the 1970s and 1980s was considerably influenced by economic factors. The second manuscript employs a conditional-normative approach to analyze the 2010 joint conceptual framework of the international and the U.S. standard setter, in particular the qualitative characteristics of useful financial information. The paper shows that the qualitative characteristics are not a sufficient basis for developing accounting standards. The third article focuses on the regulatory history of asset valuation in Germany and explains regulatory changes by socio-economic and political events. The fourth and final article contains a historical-critical analysis of the concept of accountability, which forms the basis of accounting. The article analyzes accountability at a German university during the Nazi regime and illustrates the limits of the concept.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
Historische Rechnungslegungsforschung, Normative Rechnungslegungsforschung, FASB, IASB, HGB, Rahmenkonzept, Beizulegender Zeitwert, Rechenschaft
Schlagwörter
(Englisch)
Accounting History, Normative Accounting Research, FASB, IASB, German Commercial Code (HGB), Conceptual Framework, Fair Value, Accountability
DDC Klassifikation650
RVK KlassifikationQP 820
Institution(en) 
HochschuleHHL Leipzig Graduate School of Management
BetreuerProf. Dr. Henning Zülch
GutachterProf. Dr. Henning Zülch
Prof. Dr. Torsten Wulf
DokumententypDissertation
SpracheEnglisch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)26.04.2013
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung07.06.2013
Veröffentlichungsdatum (online)01.08.2013
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-119374
InhaltsverzeichnisI. Conceptual and Historical Underpinnings of Accounting – An Overview of the Cumulative Dissertation … 7
1 Introduction to the Research Context … 9
2 Overview and Findings of the Manuscripts … 13
II. Inflation, Exchange Rates and the Conceptual Framework – The FASB’s Debates from 1973 to 1984 … 21
1 Introduction … 24
2 The Early Debates: Considering Change … 28
3 Challenging the Existing Accounting Model … 38
4 Implementing Change in the Conceptual Framework? … 52
5 Conclusions ... 65
III. The Conceptual Framework’s (In-)Adequacy for Standard Setting … 77
1 Introduction … 80
2 Analytical Framework … 84
3 Evaluation Method … 93
4 Analysis … 110
5 Conclusions … 125
IV. The Regulation of Asset Valuation in Germany … 133
1 Introduction … 136
2 The Corporate Environment in Germany … 140
3 Up to 1870: Germany Diverts from Historical Cost Accounting … 142
4 1870 – 1884: The Gründerkrise Reveals Regulatory Deficiencies … 152
5 1884 – 1937: Principles-Based Accounting Emerges and Reacts to Crises … 160
6 1937 – 1986: Historical Cost Accounting Spreads … 174
7 Conclusion … 177
V. On the Ubiquity of Accountability – The Handelshochschule Leipzig in the Claws of Nazism … 187
1 Introduction … 190
2 Germany’s Business Schools and HHL from 1898 to 1933 … 195
3 Gleichschaltung of Charters and Regulations: 1933 to 1935 … 203
4 Dispersion of Accountability: 1935 to 1945 … 218
5 Conclusions … 234

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden