Tefera Belay Endalamaw

Towards Bamboo Commercialization in Ethiopia

Analysis of Technology Sources, Innovation and Entrepreneurship

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-153017

Kurzfassung in Englisch

The purpose of this thesis is to explore factors, actors and processes which condition innovative commercialization of bamboo in Ethiopia. The thesis particularly focuses on how traditional technologies and entrepreneurial innovations can be a source of knowledge and foundation for bamboo commercialization in Ethiopia. In tandem with technology development, it also attempts to shed light on how variations in value chains and market availability result in differential levels of commercialization. The research is designed based on the system of innovation and value chain approaches as main theoretical lenses. Data is collected from three districts and cities. The main data collection method was surveys of key value chain actors, complemented by expert interviews, case studies, group discussions and analysis of secondary data sources. Both qualitative and quantitative techniques including inferential statistics are used for analysis.

The results demonstrate that traditional knowledge and technical skills are key sources of innovation for bamboo commercialization. These technical skills are gradually transferred from rural to urban and from traditional to semi-modern via recreational houses and furniture production. The research found that the major factors which significantly explain the differences in technical skills are bamboo income, use knowledge, market distance and management regimes. The study further reveals that there are diversity of enterprises which have a major role both in generation of innovation and production of value added products. Innovation performance is influenced by level of technology, financial access and business experience while economic performance is influenced by the age of the enterprise owner, their innovativeness, level of technology and location (urban functions). Institutional actors play an intermediary role at the production and processing levels in promoting bamboo sector development through training provision, policy development and linking actors along the value chain.

Similarly, consumers are also key actors in the value chain and are the major drivers of bamboo commercialization. Rates of commercialization are found different among regions where areas with a better access to consumer markets reportedly engage more in commercial extraction and earn a correspondingly higher income from bamboo than regions far from centers of consumption. In summary, the empirical analysis depicts that innovative commercialization is the result of a combination of technological capability, entrepreneurial competency and market accessibility. Thus, future policy for bamboo resource commercialization and development should be geared towards establishing and nurturing a bamboo sector innovation system which in turn supports the development of technology-led resource commercialization and facilitates entry into the global value chain.

Kurzfassung in Deutsch

Diese Dissertation hat zum Ziel, Faktoren, Akteure und Prozesse zu erforschen, welche die innovative Kommerzialisierung von Bambus in Äthiopien bedingen. Insbesondere wird in dieser Arbeit darauf eingegangen, inwiefern traditionelle Technologien und unternehmerische Innovationen eine Wissensquelle und ein Fundament für die Bambuskommerzialisierung in Äthiopien sein können. Zusammen mit der Technologieentwicklung wird auch dargestellt, wie Variationen in der Wertekette und der Marktverfügbarkeit zu unterschiedlichen Graden der Kommerzialisierung führen. Die Forschung basiert auf dem System von Innovations- und Wertekettenverfahren als grundlegende theoretische Aspekte. Die Datenerhebung erfolgte in drei Distrikten und Städten. Die Haupterfassungsmethode war die Befragung von Schlüsselakteuren in den Werteketten, ergänzt durch Experteninterviews, Fallstudien, Gruppendiskussionen sowie Analysen von sekundären Datenquellen. Sowohl qualitative als auch quantitative Verfahren einschließlich der Interferenzstatistik dienen der Analyse.

Die Ergebnisse zeigen, dass traditionelles Wissen und technische Fertigkeiten Schlüsselquellen für Innovationen in der Bambuskommerzialisierung sind. Diese technischen Fertigkeiten werden nach und nach vom Ländlichen zum Städtischen sowie vom Traditionellen zur Semimoderne überführt, was sich hauptsächlich durch den Erholungssektor sowie durch die Möbelherstellung zeigt. Die Forschung fand heraus, dass die Hauptfaktoren der Unterschiede in den technischen Fertigkeiten das durch Bambus erzielte Einkommen, das Wissen über dessen Verwendung, die Distanz zum Markt sowie Managementregime sind. Ferner zeigten die Untersuchungen, dass es eine Vielfalt von Betrieben gibt, welche eine Hauptrolle sowohl bei Innovationen als auch bei der Herstellung höherwertiger Produkte spielen. Die Innovationsleistung wird beeinflusst durch den Stand der Technik, durch finanziellen Zugang sowie Businesserfahrungen, während die ökonomische Leistung beeinflusst wird durch das Alter der Betriebsbesitzer, deren Innovation, den Stand der Technik, sowie durch die Lage (urbane Funktionen).

Institutionelle Akteure spielen eine Zwischenrolle auf Produktions- und Verarbeitungsebene bei der Förderung der Entwicklung des Bambussektors durch Bereitstellung von Ausbildung, der Entwicklung von Methoden und verbindenden Akteuren entlang der Wertekette. Ähnlich sind auch die Konsumenten Schlüsselfaktoren in der Wertekette sowie Hauptantrieb für die Bambuskommerzialisierung. Die Kommerzialisierungsraten in den einzelnen Regionen sind unterschiedlich, wobei Gebiete mit besserem Marktzugang eine größere Kommerzialisierung bewirken und ein besseres Bambus-basiertes Einkommen erzeugen als Regionen, die sich fernab von den Zentren der Konsumption befinden. Zusammenfassend kann ausgeführt werden, dass die empirische Analyse zu dem Schluss kommt, dass innovative Kommerzialisierung das Ergebnis einer Kombination technischer Fähigkeit, unternehmerischer Kompetenz sowie der Marktzugänglichkeit ist. Folglich ist die zukunftsorientierte bambusbasierte Kommerzialisierung und Entwicklung so zu lenken, dass das Innovationssystem auf dem Bambussektor etabliert und gestärkt wird, wodurch auch die Entwicklung technologiegeführter Ressourcenkommerzialisierung gefördert sowie der Zugang zur globalen Wertekette begünstigt wird.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
Bambus, Äthopien, Innovation, Kommerzialisierung
Schlagwörter
(Englisch)
Entrepreneurship, Bamboo, Commercialization, Ethiopia, Technology, Value Chain
DDC Klassifikation630
RVK KlassifikationZC 73576
Institution(en) 
HochschuleTechnische Universität Dresden
FakultätFakultät Umweltwissenschaften
GutachterProf. Dr. Jürgen Pretzsch
Prof. Dr. Dietrich Darr
Dr. Tefera Mengistu Woldie
DokumententypDissertation
SpracheEnglisch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)01.06.2015
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung27.07.2015
Veröffentlichungsdatum (online)08.09.2015
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-153017

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden