Nicole Porzig

Management von Nachhaltigkeit in Supply-Chain-Netzwerken

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-154654

Kurzfassung in Deutsch

Unternehmen verfügen typischerweise über mehrstufige Zuliefer- und Abnehmerbeziehungen, deren Konfiguration sich jedoch unterschiedlich komplex gestaltet. Ein Management von Nachhaltigkeit muss diese Unterschiede verstehen, bevor passende Konzepte und Maßnahmen empfohlen werden können. Die Arbeit zeigt welche Ansätze des Nachhaltigkeitsmanagements unter welchen strukturellen Konstellationen der Supply Chain geeignet sind.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
Supply Chain, Supply-Chain-Netzwerk, Nachhaltigkeit
Schlagwörter
(Englisch)
supply chain, supply chain network, sustainability
DDC Klassifikation330
RVK KlassifikationQP 530
Institution(en) 
HochschuleHHL Leipzig Graduate School of Management
BetreuerProf. Dr. Iris Hausladen
GutachterProf. Dr. Iris Hausladen
Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)04.03.2014
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung07.07.2014
Veröffentlichungsdatum (online)06.11.2014
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-154654
Inhaltsverzeichnis1 Einleitung
1.1 Problemstellung und Zielsetzung
1.2 Behandlung der Thematik in der Literatur
1.2.1 Nachhaltigkeitsforschung
1.2.2 Management-Forschung
1.2.3 Supply-Chain-Management-Forschung
1.3 Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit

2 Konzeptioneller Bezugsrahmen
2.1 Das Leitbild nachhaltiger Entwicklung
2.1.1 Handlungsfelder nachhaltiger Entwicklung
2.1.2 Grundlagen des Nachhaltigkeitsmanagements
2.1.3 Wertschöpfungsübergreifender Charakter des
Nachhaltigkeitsmanagements
2.2 Supply-Chain-Management als Ausgestaltungsrahmen für ein
wertschöpfungskettenübergreifendes Nachhaltigkeitsmanagement
2.2.1 Begriff der Supply Chain
2.2.2 Netzwerke als Strukturierungsgrundlage für Supply Chains
2.2.3 Gestaltungsperspektiven des Supply-Chain-Managements
2.2.4 Supply-Chain-Management im Kontext globaler Wertschöpfung
2.3 Zusammenführung des konzeptionellen Bezugsrahmens

3 Rahmenkonzeption zur Gestaltung eines Managements von Nachhaltigkeit in Supply-Chain-Netzwerken
3.1 Einflussfaktoren des Konzepts
3.1.1 Netzwerkkomplexität
3.1.1.1 Netzwerk-Tiefe
3.1.1.2 Netzwerk-Breite
3.1.1.3 Netzwerk-Reichweite
3.1.2 Netzwerkbeziehungen
3.1.2.1 Ausmaß der Zusammenarbeit
3.1.2.2 Zielkongruenz im Netzwerk
3.1.2.3 Zeithorizont der Netzwerkbeziehungen
3.1.3 Netzwerkkoordination
3.1.3.1 Informations- und Kommunikationsstruktur
3.1.3.2 Entscheidungskompetenz im Netzwerk
3.1.3.3 Machtverhältnisse im Netzwerk
3.1.4 Zusammenfassung der Einflussfaktoren
3.2 Gestaltungsparameter des Konzepts
3.2.1 Gestaltungsparameter der Selektionsfunktion
3.2.1.1 Supply-Chain-Transparenz
3.2.1.2 Selektion der Wertschöpfungspartner
3.2.1.3 Selektion relevanter Stakeholder
3.2.2 Gestaltungsparameter der Allokationsfunktion
3.2.2.1 Stakeholder-Engagement
3.2.2.2 Industrie-Initiativen und -Verbände
3.2.2.3 Einbindung strategischer Wertschöpfungspartner
3.2.2.4 Kompetenzentwicklung der Wertschöpfungspartner
3.2.3 Gestaltungsparameter der Regulationsfunktion
3.2.3.1 Verhaltenskodizes
3.2.3.2 Indikatoren und Kennzahlen
3.2.3.3 Anreizsysteme
3.2.3.4 Investitionsmaßnahmen
3.2.3.5 Rückverfolgungssysteme
3.2.4 Gestaltungsparameter der Evaluationsfunktion
3.2.4.1 Zertifizierung und Kennzeichnung
3.2.4.2 Prüfung, Monitoring und Verifizierung
3.2.4.3 Selbstbewertung
3.2.4.4 Beschwerdemechanismen
3.2.4.5 Nachhaltigkeitsrating
3.2.4.6 Dokumentation, Berichterstattung und Offenlegung
3.2.4.7 Umweltanalyse
3.2.5 Gestaltungsparameter der Supply-Chain-Resilience
3.3 Zusammenfassung der Gestaltungsparameter
3.4 Darstellung Gesamtmodell

4 Empirische Analyse
4.1 Untersuchungsmethodik
4.2 Charakterisierung der empirischen Datenbasis
4.3 Statistische Analysemethoden zur Auswertung der empirischen
Datenbasis
4.3.1 Faktorenanalyse
4.3.2 Clusteranalyse
4.3.3 Charakterisierung der identifizierten Supply-Chain-Netzwerktypen
4.3.3.1 Supply-Chain-Netzwerke mit globalen und komplexen
Wertschöpfungsstrukturen
4.3.3.2 Supply-Chain-Netzwerke mit lokalen und einfachen
Wertschöpfungsstrukturen
4.3.3.3 Supply-Chain-Netzwerke mit globalen und einfachen
Wertschöpfungsstrukturen
4.3.4 Zusammenfassung der Typologisierung

5 Gestaltungsempfehlungen für ein Management von Nachhaltigkeit in Supply-Chain-Netzwerken
5.1 Funktionsspezifische Gestaltungsempfehlungen
5.1.1 Gestaltungsempfehlungen der Selektionsfunktion
5.1.2 Gestaltungsempfehlungen der Allokationsfunktion
5.1.3 Gestaltungsempfehlungen der Regulationsfunktion
5.1.4 Gestaltungsempfehlungen der Evaluationsfunktion
5.1.5 Gestaltungsempfehlungen der Supply-Chain-Resilience
5.2 Typenspezifische Gestaltungsempfehlungen
5.2.1 Gestaltungsempfehlung für Supply-Chain-Netzwerke mit globalen und
komplexen Wertschöpfungsstrukturen
5.2.2 Gestaltungsempfehlung für Supply-Chain-Netzwerke mit lokalen und
einfachen Wertschöpfungsstrukturen
5.2.3 Gestaltungsempfehlung für Supply-Chain-Netzwerke mit globalen und
einfachen Wertschöpfungsstrukturen
5.3 Zusammenfassung der Gestaltungsempfehlungen
6 Zusammenfassung und Ausblick

Anhang
Literaturverzeichnis

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden