Dipl.-Ing. Thorsten Halle

Zusammenhänge zwischen Spanvorgängen und dem mechanischen Werkstoffverhalten bei hohen Dehnungsgeschwindigkeiten

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:swb:ch1-200500485

Kurzfassung in Deutsch

Die spanende Bearbeitung hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten große Fortschritte in den Bereichen der Bearbeitungsgeschwindigkeiten erfahren und hat bereits Einzug in die industrielle Fertigung gehalten. Dies wurde durch Fortschritte in den Bereichen der hochtemperaturfesten Schneidstoffe ermöglicht und vorangetrieben. Für das wissenschaftliche Verständnis der beim Hochgeschwindigkeitsspanen ablaufenden Vorgänge werden exakte Kenntnisse über das mechanische Werkstoffverhalten bei sehr hohen Verformungsgeschwindigkeiten sowie hohen Temperaturen und hohen Verformungen vorausgesetzt. Die Ermittlung der relevanten Werkstoffeigenschaften für die beiden Stähle C45E und 40CrMnMo7 stand im Vordergrund dieser Arbeit. Für die Ermittlung der Werkstoffkenndaten wurden spezielle Prüfaufbauten verwendet, welche die gleichzeitige Ermittlung von Fließspannungen bei hohen Temperaturen, hohen Dehnungsgeschwindigkeiten und großen Formänderungen erlauben. Es wurde gezeigt, dass die Anwendung des Konzeptes der thermischen Aktivierung auch bei extremen Dehnungsgeschwindigkeiten für die beiden untersuchten Werkstoffe möglich ist. Eine Simulation des Spanbildungsvorganges mit den ermittelten Werkstoffmodellen zeigt, dass es möglich ist, sowohl den Prozess der Fließspan- als auch der Segmentspanbildung mit hoher Genauigkeit abzubilden.

weitere Metadaten

Titel der Schriftenreihe
(Deutsch)
Schriftenreihe Werkstoffverhalten ; 01
Schlagwörter
Fließspan
Schlagwörter
Hochgeschwindigkeitsspanen
Schlagwörter
Schnellstoppversuch
Schlagwörter
Segmentspan
Schlagwörter
Torsionsversuche
Schlagwörter
Visioplastizität
Schlagwörter
Werkstoffverhalten
Schlagwörter
hohe Dehnungsgeschwindigkeiten
Schlagwörter
thermische Aktivierung
SWD SchlagworteFließverhalten
SWD SchlagworteMetallischer Werkstoff
SWD SchlagworteSimulation
SWD SchlagworteSpanende Bearbeitung
DDC Klassifikation620
Institution(en) 
HochschuleTU Chemnitz
FakultätFakultät für Maschinenbau
InstitutionProf. Werkstoffe des MB
InstitutionEigenverlag
BetreuerProf. Dr.-Ing. Lothar W. Meyer
GutachterProf. Dr.-Ing. Lothar W. Meyer
Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Friedhelm Lierath
Prof. Dr.-Ing. habil. Johannes Wilden
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)11.02.2005
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung26.05.2005
Veröffentlichungsdatum (online)30.06.2005
persistente URNurn:nbn:de:swb:ch1-200500485
ISSN1860-4773

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden