Diplom-Psychologe Lutz Geißler

"Eine empirische Analyse der Typik der Intelligenz-Strukturen bei ADHS-Kindern und Jugendlichen mittels des HAWIK-III im Vergleich mit der Norm-Stichprobe"

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-200901110

Kurzfassung in Deutsch

Das Hauptziel dieser Dissertation war es die Beziehung zwischen ADHS und
Intelligenz, erfasst mit der deutschen Version des WISC-III, dem HAWIK-III, zu
untersuchen. Des Weiteren wurde die Beziehung von Intelligenz als Struktur innerhalb
der ADHS-Stichprobe (n = 320) zu anderen Konstrukten wie Persönlichkeit und
Aufmerksamkeit exploriert. Es zeigte sich, dass auf den Hauptskalen der Verbal-IQ
signifikant über der Norm lag (r = .23), während der Handlungs-IQ signifikant unter
der Norm blieb (r = .19). Der Gesamt-IQ unterschied sich nicht signifikant von der
Normstichprobe (r = .04). Korrelative Analysen zeigten generell einen mittleren
Zusammenhang zwischen dem bei ADHS erfassten Gesamt-IQ mit Offenheit für
Erfahrungen (r = .39) und KL (r = .36) sowie F-Sorgfalt (r = .33) des d2. Es konnte
kein nennenswerter Einfluss von Geschlecht, Medikation und dimensionalen ADHSMaßen
auf die HAWIK-III Werte gefunden werden.

Kurzfassung in Englisch

The main aim of this dissertation was to investigate the relationship between ADHD
and intelligence as measured by the german version of the WISC-III, the HAWIK-III.
Additionally the relationship of intelligence as structure within the ADHS sample (n =
320) towards other constructs such as personality and attention was explored. It was
found that on the main scales, verbal-IQ was significantly above the norm (r = .23)
while performance-IQ remained significantly below the norm (r = .19). The Full Scale-
IQ was not significantly different from the norm sample (r = .04). Correlative analysis
showed a generally medium relationship between measured Full Scale-IQ in ADHD,
Openness to Experience (r = .39), KL (r = .36) and F-Sorgfalt (r = .33) of the d2. No
noteworthy influence of gender, medication and ADHD dimensional measures on the
HAWIK-III scores was found.

weitere Metadaten

SWD SchlagworteAufmerksamkeit
SWD SchlagworteAufmerksamkeits-Defizit-Syndrom
SWD SchlagworteEntwicklungspsychologie
SWD SchlagworteHAWIK-III
SWD SchlagworteIntelligenz
SWD SchlagworteIntelligenzstruktur
SWD SchlagworteJugend
SWD SchlagworteKind
SWD SchlagworteNEO PI-R
SWD SchlagwortePersönlichkeit
SWD SchlagwortePersönlichkeitsentwicklung
SWD SchlagworteTest d 2
DDC Klassifikation100
DDC Klassifikation150
Institution(en) 
HochschuleTU Chemnitz
FakultätPhilosophische Fakultät
BetreuerProf. Otmar Kabat vel Job
GutachterProf. Otmar Kabat vel Job
Prof. Udo Rudolph
Dr. Johannes Hönekopp
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)12.10.2008
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung14.07.2009
Veröffentlichungsdatum (online)15.07.2009
persistente URNurn:nbn:de:bsz:ch1-200901110

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden