M. Sc. Francois Eya'ane Meva

Synthese mehrkerniger Komplexe mit Oxamato und Oxamidato Liganden

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-200901620

Kurzfassung in Deutsch

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Darstellung mono-, bi- und trimetallischer
bis(oxamato) und bis(oxamidato) Übergangsmetallkomplexe, ihrer - insbesondere -
magnetischen Charakterisierung, der Überführung trimetallischer Komplexe in dünne Filme
im nm-Bereich mittels Rotationsbeschichtung auf Si/SiO2-Substraten, der Charakterisierung
der Filme und magneto-optischen Untersuchungen der dünnen Filme. Durch gezielte
Variation funktioneller Gruppen insbesondere der trimetallischen
bis(oxamato)-Übergangsmetallkomplexe, wie der Verwendung variierter zentraler
N,N’-Brücken, terminaler Liganden bzw. inkorporierter Übergangsmetallionen sollten nicht
nur die physikalischen Eigenschaften modifiziert werden, sondern auch das
Abscheideverhalten dieser Komplexe beim Überführen in dünne Filme.

weitere Metadaten

Schlagwörter
Bis(oxamato)-Komplexe, Bis(oxamidato)-Komplexe, Einkristallröntgenstrukturanalyse, Rotationsbeschichtung
SWD SchlagworteCobalt
SWD SchlagworteDünne Schicht
SWD SchlagworteEllipsometrie
SWD SchlagworteKupfer
SWD SchlagworteLithographie
SWD SchlagworteMagnetismus
SWD SchlagworteMagnetooptischer Kerr-Effekt
SWD SchlagworteNickel
DDC Klassifikation500
Institution(en) 
HochschuleTU Chemnitz
FakultätFakultät für Naturwissenschaften
BetreuerProf. Dr. Heinrich Lang
GutachterProf. Dr. Heinrich Lang
Juniorprof. Georgeta Salvan
DokumententypDissertation
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)20.01.2009
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung19.06.2009
Veröffentlichungsdatum (online)20.10.2009
persistente URNurn:nbn:de:bsz:ch1-200901620

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden