Christoph Mackert

Handschriftenkunde für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Erster Alfried Krupp-Sommerkurs für Handschriftenkultur an der Universitätsbibliothek Leipzig

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-66141

Kurzfassung in Deutsch

Das Mittelalter ist unvermindert „in“, und alles, was die Kultur der Ritter, Mönche und frühen Stadtbürger lebendig veranschaulicht, kann auf breites Interesse rechnen. Doch während das Publikum zu Turnierhappenings auf Burgen strömt, in Scharen über Mittelalterjahrmärkte flaniert und die großen Mittelalterausstellungen immer neue Besucherrekorde vermelden, ist an den deutschen Universitäten seit Jahren ein besorgniserregender Trend feststellbar: Die Ausbildung im Umgang mit den schriftlichen Originalzeugnissen aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit ist bundesweit rückläufig.

weitere Metadaten

Erschienen in BIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen - Jg. 4. 2011, H. 1
Schlagwörter
(Deutsch)
Universitätsbibliothek Leipzig, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung, Handschriftenkunde, Ausbildung
Schlagwörter
(Englisch)
University Library Leipzig, Alfried Krupp von Bohlen and Halbach Foundation, study of manuscripts, training
SWD SchlagworteLeipzig / Universitätsbibliothek, Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung, Handschriftenkunde, Ausbildung
DDC Klassifikation020
RVK KlassifikationAN 80491, ND 3800
Institution(en) 
InstitutionSLUB Dresden
DokumententypArtikel
SpracheDeutsch
Veröffentlichungsdatum (online)17.03.2011
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-66141
QuelleBIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 4(2011)1, S. 24 - 25

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden