Prof. Dr. Thomas Bartelborth

Die erkenntnistheoretischen Grundlagen induktiven Schließens

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:15-qucosa-84565

Kurzfassung in Deutsch

Im Buch werden verschiedene Ansätze zum induktiven Schließen vorgestellt und daraufhin analysiert, welche Erfolgsaussichten sie jeweils bieten, die erkenntnistheoretischen Ziele der Wissenschaften zu erreichen. Dabei werden u.a. die konsverativen Induktionsschlüsse, Falsifikationsverfahren und die eliminative Induktion, der Schluss auf die beste Erklärung und vor allem der Bayesianismus besprochen. Außerdem geht es um die Verfahren der klassischen Statistik sowie moderne Verfahren des kausalen Schließens. Dazu wird ein erkenntnistheoretischer Rahmen angegeben, in dem die verschiedenen Begründungsverfahren untereinander verglichen werden.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
Induktion, Abduktion, Bayesianismus, Wissen, Schluss auf die beste Erklärung, Kausalität, kausales Schließen, Hypothesentesten, eliminative Induktion, Falsifikationismus, deduktiv-hypothetische Theorienbestätigung, Theorienwahl, Begründung, wissenschaftliches Erklären
Schlagwörter
(Englisch)
induction, abduction, bayesianism, knowledge, inference to the best explanation, causality, causal inference, eliminative induction, theory choice, confirmation, explanation
DDC Klassifikation121
Beteiligte Institution(en) 
HochschuleUniversität Leipzig
FakultätInstitut für Philosophie - Abteilung Logik und Wissenschaftstheorie
ProfessurWissenschaftstheorie
Institution(en) 
HochschuleUniversität Leipzig
FakultätInstitut für Philosophie - Abteilung Logik und Wissenschaftstheorie
ProfessurWissenschaftstheorie
DokumententypBuch
SpracheDeutsch
Erstveröffentlichungjahr der Druckausgabe2012
Auflageerste
Veröffentlichungsdatum (online)15.03.2012
persistente URNurn:nbn:de:bsz:15-qucosa-84565

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden