Michael Golsch

Give Patrons What They Want

Nutzerbestimmte Bestandsentwicklung in der SLUB Dresden

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-85141

Kurzfassung in Deutsch

Bibliotheken sind zur Benutzung bestimmt – das ist ihr ureigener Zweck. Andernfalls bleiben sie Sammlungen toter Bestände, die sich vielleicht noch zur Staffage eignen, im eigentlichen Sinn jedoch nicht wirksam werden.
Die Benutzung einer Bibliothek ist heute allerdings ein in mehrfacher Hinsicht interaktiver Prozess. Als Wissensvermittler haben Bibliothekare zu allen Zeiten danach getrachtet, die Wünsche ihres Klientels zu erfüllen, und sich dabei je nach eigener Veranlagung als „Schatzkämmerer oder Futterknecht“ (Gottfried Rost) verstanden. Internet und Digitale Revolution ermöglichen uns inzwischen nicht nur den unmittelbaren, ortsunabhängigen Zugriff auf Bibliotheksbestände, sondern auch die direkte Interaktion mit diesen Medien wie auch untereinander. Die unter dem Lemma „Social Media“ zusammengefassten vielfältigen Plattformen zur Interaktion, Kollaboration und Partizipation eröffnen der Wissensvermittlung völlig neue Dimensionen.

weitere Metadaten

Erschienen in BIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen - Jg. 5. 2012, H. 1
Schlagwörter
(Deutsch)
Dresden / Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Patron Driven Acquisition
SWD SchlagworteDresden / Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek, Patron Driven Acquisition
DDC Klassifikation020
RVK KlassifikationAN 80190
Institution(en) 
InstitutionSLUB Dresden
DokumententypArtikel
SpracheDeutsch
Veröffentlichungsdatum (online)23.03.2012
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-85141
QuelleBIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 5(2012)1, S. 34 - 37

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden