Carola Kunze

Vergleichsanalyse des Gebäudedatenbestandes aus OpenStreetMap mit amtlichen Datenquellen

Eine Vollständigkeitsanalyse am Beispiel von Sachsen und Nordrhein-Westfalen

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-88141

Kurzfassung in Deutsch

Nutzergenerierte Geodaten werden für viele Anwendungen auch als alternative Quelle zu den amtlichen Daten genutzt. Das wohl populäreste Projekt, das solche Daten sammelt, ist OpenStreetMap (OSM), dessen umfangreiche Datenbank viele Typen geographischer Informationen abdeckt. Mit zunehmender Vollständigkeit werden diese Daten neben praktischen Anwendungen (Visualisierung, Routing, etc.) auch für die Beantwortung raumwissenschaftlicher Fragestellungen interessant. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) beschäftigt sich beispielsweise seit Jahren mit der Erfassung und Analyse der gebäudebasierten Siedlungsstruktur. Inwiefern der Gebäudedatenbestand von OSM für kleinräumige Analysen der Siedlungsstruktur genutzt werden kann, war bisher offen und wird mit dieser Studienarbeit, gemeinsam betreut von IÖR und dem Institut für Kartographie (TU-Dresden), beantwortet.

In der Arbeit erfolgt ein quantitativer Vergleich der Gebäudedaten aus der OSM-Datenbank der mit Gebäudedaten der amtlichen Vermessung, im speziellen der Amtlichen Liegenschaftskarte (ALK) und des Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems (ATKIS). Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Untersuchung von Gebäudepolygonen hinsichtlich der Vollständigkeit und Qualität der Gebäudepolygone.

Im Rahmen einer Vollständigkeitsanalyse werden verschiedene Bezugsflächen verwendet, auf denen die vergleichenden Ergebnisse visualisiert werden. Für den objektbezogenen Vergleich zwischen den amtlichen und den freien Geodaten werden verschiedene Verschneidungsmethoden herausgearbeitet und hinsichtlich ihrer Aussagekraft bewertet. Stellvertretend für den Gesamtdatenbestand von Deutschland, wurde die Analyse auf ausgewählte Untersuchungsgebiete angewendet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Gebäudedaten des OSM-Projektes noch starke Defizite aufweisen, was die Vollständigkeit und die Lagegenauigkeit anbelangt. Unterschiede zeigen sich vor allem hinsichtlich der Gebäudevollständigkeit zwischen Agglomerationsräumen und ländlichen Regionen, die hauptsächlich auf unterschiedlich ausgeprägte Kartieraktivitäten der OSM-Datenerfasser zurückzuführen ist.

Kurzfassung in Englisch

User-generated geodata is used in various applications as an alternative solution to the authorative data source. The most popular project, collecting this kind of data, is OpenStreetMap (OSM). A lot of different types of geographical information are covered in this database. In fact of the increasing level of completeness, this data becomes besides practical cases (visualization, routing, etc.) more and more important for answering questions in spatial science. For many years the Leibniz Institute of Ecological Urban and Regional Development (IOER) deals with the analysis of the building related settlement structure. In what way the building data from OSM could be used for small-scale settlement structure analyses is open. This research paper, supervised by the IOER and the Institut of Cartography (TU Dresden), will answer this questions.

This student research paper deals with the quantitative comparison between building data from the OSM-database and the authorative building data from the surveying authorities, especially the automated real estate map (ALK) and the Authorative Topographic-Cartographic Information System (ATKIS). The focus of this work is on the analysis of the polygons of buildings. They are examined according to their completeness and their positional consistency.

As part of the analysis of completeness, several reference planes are used to visualize the comparative results. Within the geometrical comparison of buildings between authoritative and free geological data different intersection methods are applied and compared according to their significance. The anaylsis was implemented in selected investigation areas, representative for the german nationwide data set. The results illustrate a deficit in the field of building data from OSM, regarding to completeness and positional correctness. Main differences appear especially between urban agglomeration and rural areas. This could be explained by the different mapping behaviour of the members or the therefore required underlying data.

weitere Metadaten

Schlagwörter
(Deutsch)
OpenStreetMap, Gebäudedaten, ATKIS, ALK
Schlagwörter
(Englisch)
OpenStreetMap, building data, ATKIS, ALK
DDC Klassifikation550
RVK KlassifikationZI 9710
Institution(en) 
HochschuleTechnische Universität Dresden
FakultätFakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften
ProfessurProfessur für Kartographie
InstitutionLeibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
BetreuerProf. Dipl.-Phys. Dr.-Ing. habil. Dirk Burghardt
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Hahmann
Dipl.-Ing. Robert Hecht
DokumententypStudienarbeit
SpracheDeutsch
Tag d. Einreichung (bei der Fakultät)23.04.2012
Tag d. Verteidigung / Kolloquiums / Prüfung23.05.2012
Veröffentlichungsdatum (online)27.06.2012
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-qucosa-88141
InhaltsverzeichnisZusammenfassung ............................................................................ i
Abstract ............................................................................................ ii
Abbildungsverzeichnis ...................................................................... v
Tabellenverzeichnis .......................................................................... vi
Abkürzungsverzeichnis ..................................................................... vii
1. Einleitung ...................................................................................... 1
1.1. Motivation der Arbeit .................................................................. 1
1.2. Aufbau der Arbeit ....................................................................... 2
2. Theoretischer Teil .......................................................................... 3
2.1. Web 2.0 und nutzergenerierte (Geo)Daten ................................ 3
2.2. OpenStreetMap Projekt .............................................................. 5
2.3. Qualitäts- und Vollständigkeitsuntersuchungen ......................... 8
3. Methodischer Teil ........................................................................... 14
3.1. Daten, deren Formate und Aufbau ............................................. 14
3.1.1. Amtliche Geodaten – Gebäudedaten aus ATKIS und ALKIS ..... 14
3.1.2. Nutzergenerierte Geodaten – OSM .......................................... 16
3.2. Eingesetzte Software für die Datenaufbereitung ........................ 20
3.3. Konzept der Vollständigkeitsanalyse .......................................... 22
3.3.1. Bezugsflächen ......................................................................... 22
3.3.2. Ansätze auf Basis von Bezugsflächen ...................................... 26
3.3.2.1. Gebäudeanzahl ..................................................................... 26
3.3.2.2. Flächenbilanz ........................................................................ 27
3.3.3. Objektbezogener Vergleich zweier Datensätze ....................... 27
3.3.3.1. Centroid-Methode ................................................................. 29
3.3.3.2. Überdeckungsgrad-Methode ................................................. 30
3.4. Nutzungsinformationen ............................................................... 31
3.4.1. Attributinformationen aus OSM ................................................ 31
3.4.2. Attributinformationen aus amtlichen Daten .............................. 32
3.4.3. Möglichkeit zur Analyse von Attributinformationen ................... 33
4. Praktischer Teil ............................................................................... 35
4.1. Untersuchungsgebiete ................................................................ 35
4.2. Benutzte Datensätze .................................................................. 38
4.2.1. Referenzdatensatz Nordrhein-Westfalen ................................. 38
4.2.2. Referenzdatensatz Sachsen .................................................... 39
4.2.3. Vergleichsdatensatz OSM ......................................................... 39
4.2.4. Bezugsflächen .......................................................................... 41
4.3. Vorverarbeitung .......................................................................... 42
4.4. Bearbeitungsschritte der Vollständigkeitsanalyse ....................... 44
4.4.1. Auf Basis von Bezugsflächen..................................................... 44
4.4.2. Objektbezogen ......................................................................... 50
4.5. Ergebnisse .................................................................................. 54
4.5.1. Überblicklicher Vergleich ........................................................... 54
4.5.2. Vergleich von Anzahl und Fläche auf Basis von Bezugsflächen 57
4.5.3. Objektbezogener Vergleich ...................................................... 59
4.5.3.1. Centroid-Methode ................................................................. 60
4.5.3.2. Überdeckungsgrad-Methode ................................................. 61
4.5.4. Zusammenfassender Vergleich nach Untersuchungsgebieten ..63
4.5.5. Visualisierungsoptionen ........................................................... 64
4.6. Auswertung und Ergebnisse der Attributanalyse ........................ 66
5. Zusammenfassung ......................................................................... 69
5.1. Fazit ............................................................................................ 69
5.2. Ausblick ....................................................................................... 71
Literaturverzeichnis ............................................................................ ix
Anhang ............................................................................................... xv

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden