Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider

Jöcher: Der kuriose Gelehrte

Ein Mann. Eine Mission. Ein Lexikon.

Dokumente und Dateien

Hinweis

Bitte nutzen Sie beim Zitieren immer folgende Url:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-ds-1204889944196-32415

Kurzfassung in Deutsch

Jöcher hat überlebt – aber um welchen Preis? Von dem Mann, der 1758 starb, erinnern wir heute in der Hauptsache das Allgemeine Gelehrten-Lexikon, welches 1750/51 in vier Bänden in Leipzig erschien. Achtzehn Jahre lang hatte Christian Gottlieb Jöcher dieses Projekt vorbereitet, und in der Einleitung bekennt er erleichtert und frustriert zugleich, dass er eine ähnliche Anstren gung nicht wieder wagen wolle. Das Gelehrten-Lexikon enthält Informationen über bereits verstorbene Wissenschaftler und Schriftsteller, also nicht über noch lebende Zeitgenossen, und schon gar nicht über Jöcher selbst. Sein Denkmal, das heute an ihn erinnert, ist nicht irgendein Text, es sind die über 60.000 Artikel, die er anderen zum Denkmal gesetzt hat.

weitere Metadaten

Erschienen in BIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen - Jg. 1. 2008, H. 1
Schlagwörter
(Deutsch)
Sachsen, Bibliotheken, Jöcher, Christian Gottlieb, Allgemeines Gelehrten-Lexikon
Schlagwörter
(Englisch)
Sachsen, Bibliotheken, SLUB Dresden, Jöcher, Christian Gottlieb
DDC Klassifikation020
RVK KlassifikationAN 80190
Institution(en) 
InstitutionSLUB Dresden
AbteilungAllgemein
DokumententypArtikel
SpracheDeutsch
Veröffentlichungsdatum (online)07.03.2008
persistente URNurn:nbn:de:bsz:14-ds-1204889944196-32415
QuelleBIS - Das Magazin der Bibliotheken in Sachsen 1(2008)1, S. 36 - 39

Hinweis zum Urheberrecht

Diese Website ist eine Installation von Qucosa - Quality Content of Saxony!
Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden